Stornoquote der Lebensversicherer sinkt erneut

Wie viele Kunden eines Versicherers ihre Lebensversicherung vorzeitig stornieren, gibt einen Hinweis auf die Zufriedenheit mit dem jeweiligen Produkt, aber auch mit anderen Qualitätsmerkmalen wie Service und Solidität des Anbieters. An der Entwicklung der Stornoquote in den letzten Jahren lässt sich demgemäß eine stetige Qualitätsverbesserung ablesen. 2008 betrug die Quote noch 4,0 Prozent, seitdem sinkt sie kontinuierlich. Für das vergangene Jahr wurden nun 2,82 Prozent vermeldet – eine für Kunden wie Versicherer erfreuliche Entwicklung.

Der Mittelwert verdeckt allerdings große Unterschiede zwischen einzelnen Anbietern. Der Bestwert lag 2016 bei 0,75 Prozent, während das Schlusstrio auf über 8 Prozent kam. Jenseits von Gut und Böse rangiert der Versicherer myLife, der eine Stornoquote von 18,14 Prozent ausweist. Die „Big Five“ auf dem Lebensversicherungsmarkt landeten im Mittelfeld. Marktführer Allianz blieb mit 1,49 Prozent deutlich unter dem Durchschnitt, ebenso R+V (1,95) und Ergo (2,15).

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht Können wir Ihnen helfen?

← Voriger Schritt

Vielen Dank für Ihre Nachricht.
Wir werden sie schnellstmöglich beantworten.

Bitte geben Sie einen Namen, eine gültige Emailadresse sowie Ihre Frage ein.

Powered by LivelyChat
Powered by LivelyChat Verlauf löschen